Autor Thema: Roman & Geschichte des 19. Jahrhunderts: "Armut ist ein brennend Hemd"  (Gelesen 1826 mal)

Offline Fabulas

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 1.496
Liebe Leseratten und Rättinnen, :-)

durch Zufall bin ich auf ein Buch der Autorin Annegret Held mit dem Titel "Armut ist ein brennend Hemd" gestoßen.
Anfänglich fiel es mir etwas schwer, den Dialekt der Westerwälder Romanfiguren lesen zu können. Dass es irgendwann klappte, ist dem Sog der Geschichte(n) dieses Roman zu verdanken.
Und man kann sie mit eigenen Funden in direkten Zusammenhang bringen, was alles insgesamt sehr, sehr spannend macht.

Das Buch "Armut ist ein brennend Hemd" ist bereits 2015 im Eichborn Verlag, Köln erschienen. Für alle, die es noch nicht kennen, wäre es mein Tipp. Und hier eine Rezension, die ich vollumfänglich passend finde:

https://www.tagesspiegel.de/kultur/annegret-helds-roman-die-armut-ist-ein-brennend-hemd-gott-beim-donnern-helfen/12745906.html

Ich habe es übrigens online über meine skoobe-mitgliedschaft gelesen.

Viele Grüße
Fabulas