Autor Thema: fast gleiche konische Kernsteine  (Gelesen 226 mal)

Offline Wiesenläufer

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 4.934
fast gleiche konische Kernsteine
« am: 27. Mai 2022, 13:37:31 »
Moin,

hatte ja vor kurzem einen konischen Kernstein als Einzelfund vorgestellt.

https://sucherforum.de/index.php/topic,81454.0.html

Von meinem derzeitigen Meso-Fundplatz gab es einen weiteren und mir war die Ähnlichkeit aufgefallen.
Mich hatte mal interessiert  ob irgendwelche Gemeinsamkeiten bestehen.
Natürlich sind sie nicht identisch aber für mich trotzdem faszinierend.

Beide haben in etwa den gleichen Durchmesser, in etwa die gleiche Länge, beide sind weiß patiniert und die Bahnen sind unregelmäßig.
Die Entfernung zwischen beiden Funden beträgt ca. 500m

Auf dem ersten Bild sind die beiden Funde und die Entfernung zueinander.
Bild 2 und drei sind beide nebeneinander.
Die restlichen Bilder sind vom derzeitigen Platz.

Hoffe, dass ihr nachvollziehen könnt was ich meine.

Lieben Gruß

Gabi


Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)

Offline thovalo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 9.451
Re: fast gleiche konische Kernsteine
« Antwort #1 am: 27. Mai 2022, 13:43:23 »



Wieder mall tolle Abbildungen!  :super:
Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.

Offline steinwanderer

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 1.703
  • Lewer duad üs Slav
Re: fast gleiche konische Kernsteine
« Antwort #2 am: 27. Mai 2022, 18:23:25 »
Moin Gabi,
auf Grund der Abbauweise glaub ich nicht an Meso.
Gruß Klaus
Lewer duad üs Slav

Offline Wiesenläufer

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 4.934
Re: fast gleiche konische Kernsteine
« Antwort #3 am: 27. Mai 2022, 18:35:56 »
Moin Gabi,
auf Grund der Abbauweise glaub ich nicht an Meso.
Gruß Klaus

Moin Klaus,

ich weiß, hast Du ja beim letzten auch schon gemeint.
Wäre es aber nicht zu viel Zufall wenn beide älter sein sollten  :kopfkratz:

Lieben Gruß

Gabi
Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)

Offline Wiesenläufer

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 4.934
Re: fast gleiche konische Kernsteine
« Antwort #4 am: 27. Mai 2022, 18:37:37 »


Wieder mall tolle Abbildungen!  :super:

 :Danke2: Thomas,

habe mir auch ziemlich viel Mühe gegeben, hat aber auch Spaß gemacht.

Lieben Gruß

Gabi
Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)

Offline Steinsucher

  • Aristokrat
  • ****
  • Beiträge: 205
Re: fast gleiche konische Kernsteine
« Antwort #5 am: 01. Juni 2022, 23:39:35 »
Hallo Gabi,
wenn ich die Bilder und vor allem die Abbaukanten mit denen der mesolithischen Kerne aus meiner Gegend vergleiche, sehe ich keine Ähnlichkeit. Daher würde ich auch sagen: Kein Mesolithikum.
Das ist aber wahrscheinlich Blödsinn. Ich habe wieder (wohl altersbedingt) vergessen wo Du Deine Funde machst. Es gibt da nämlich von Region zu Region grosse Unterschiede. Manchmal hilft auch die Beschreibung des Materials weiter. Da helfen auch keine Luftbilder.

Also, vom Gefühl her bisserl älter als meso. Aber das zählt nicht.

Gebt einfach an von wo der Fund stammt. Es kommen schon keine Legionen und suchen nach.

 :friede:

Offline Wiesenläufer

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 4.934
Re: fast gleiche konische Kernsteine
« Antwort #6 am: 02. Juni 2022, 05:50:32 »
Moin Steinsucher,

meine Funde stammen alle aus dem Bereich "Nord Westliches Mecklenburg" grob gesagt; zwischen Wismar und Rostock
und ich habe durchaus keine Angst, dass "Legionen" zum Nachsuchen kommen.  :-D
Diese Plätze sind schon mühsam genug sie zu finden und immer wieder im Auge zu behalten, geschweige denn auch was zu erkennen.  :zwinker:

Da beide Kernsteine weiß patiniert sind kann ich nur vermuten, dass es sich um grauen baltischen Flint handelt.

Älter wäre natürlich sehr schön, doch die kann ich nicht erkennen  :schaem:
So hilft mir dann jeder Fund und eure Meinungen dazu ein winziges Stück weiter.

Werde mal jemanden anschreiben dem sein Fachgebiet Paläo und Meso ist.
Vielleicht hat er neben seinen Vorlesungen Zeit und antwortet mir.  :nixweiss:

Lieben Gruß

Gabi

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)

Offline Wiesenläufer

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 4.934
Re: fast gleiche konische Kernsteine
« Antwort #7 am: 08. Juni 2022, 16:43:52 »
Moin,

Nachtrag:

Inzwischen habe ich Antwort erhalten.

Der genaue Wortlaut ist:
" Die Kernsteine sind vermutlich spätmesolithische, konische Lamellenkernsteine aus (~7000-5000 BC). Sie können aber auch schon älter sein. Diese Art von Lamellenkern wäre für das Spätglazial auf alle Fälle sehr unwahrscheinlich (aber da uns geschlossene Inventare fehlen…ist nichts unmöglich). "

Mit Genehmigung wiedergegeben.

Nach so einer Antwort haben eigentlich alle recht.  :-D

Lieben Gruß

Gabi
Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)