Autor Thema: Ring-Siegel zur Bestimmung  (Gelesen 281 mal)

Offline WAG

  • Knecht
  • *
  • Beiträge: 17
Ring-Siegel zur Bestimmung
« am: 20. November 2022, 16:39:07 »
Hallo,

waere es moeglich, dieses Wappen zu identifizieren?
Wohl britisch?

Danke.

Gruss
Andrej

Offline stratocaster

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14.985
Re: Ring-Siegel zur Bestimmung
« Antwort #1 am: 20. November 2022, 17:33:49 »
Die typischen heraldischen Merkmale sind nicht vorhanden.
Das dürfte ein selbst gestaltetes Familienwappen sein.
Aber woher ?  :nixweiss:

Gruß  :winke:
Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !

Offline Fabulas

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 1.494
Re: Ring-Siegel zur Bestimmung
« Antwort #2 am: 20. November 2022, 18:29:21 »
Hallo, das ist immer interessant. In dem folgende Beitrag wird von einem Familienwappengestalter beschrieben, wie er zu seinen Ideen kommt.
Dabei hat er in der Stadt Pirna seine Anregungen gefunden: Das Stadtwappen sind zwei Löwen an einem Birnbaum.
Hier der Beitrag:

https://familienwappen-ortswappen.de/eine-wanderung-durch-die-saechsische-schweiz/

Aber vielleicht ist alles doch ganz anders....

Viele Grüße
Anita


Offline WAG

  • Knecht
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Ring-Siegel zur Bestimmung
« Antwort #3 am: 20. November 2022, 18:43:49 »
Danke fur interessanten Link.
Fur mich als Leie Loewen sind in erster Linie - England.

Vergessen zu sagen: Fundort - Belarus. Aber fur unsere Wappen vorwiegend polnisch ist dieses Motiv nicht typisch.

Gruss
A

Offline Gratian

  • Moderatoren
  • *****
  • Beiträge: 5.272
  • Allwissend bin ich nicht doch viel ist mir bewusst
Re: Ring-Siegel zur Bestimmung
« Antwort #4 am: 21. November 2022, 00:31:19 »
ich habe mal gespiegelt und in Graustufen umgewandelt dann kommen Konturen oft besser...

ich bin auch bei nichtadeligem Siegel...Der Löwe ist eine gemeine Figur der Heraldik und das beliebteste Wappentier überhaupt. Er symbolisiert Mut und Königlichkeit, da er als „König der Tiere“ gilt.
Eher ungewöhnlich sind die steigenden und zurück schauenden Löwen. Üblicherweise schauen die Löwen nach vorne, da sie aber dann direkt auf den Stamm schauen würden hat man sie wohl der Symmetrie wegen nach hinten schauen lassen. 

Interessant erscheint mir das was unter den Füßen des Vogels zu sehn ist...aber was soll dass ein? ist das evtl. keine Baumkrone sondern ein Vogelnest mit "inhalt"?
Evtl. ist der Vogel eine "diebische" Elster? Der Volksglaube, dass Elstern eine Vorliebe für runde, glänzende Gegenstände haben und diese stehlen ist zwar wissenschaftlich widerlegt...aber erst in diesem Jahrhundert...
« Letzte Änderung: 21. November 2022, 00:55:19 von Gratian »
Gut Fund!   :engel:
Gratian

ANTE ROMAM TREVERIS STETIT ANNIS MILLE TRECENTIS
PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR. AMEN.

Offline Fabulas

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 1.494
Re: Ring-Siegel zur Bestimmung
« Antwort #5 am: 21. November 2022, 19:21:16 »
 :-D Sieht fast so aus, als hätte der Vogel eine Münze im Schnabel :glotz:

Viele Grüße
Anita

Offline hargo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.496
Re: Ring-Siegel zur Bestimmung
« Antwort #6 am: 22. November 2022, 00:07:04 »
Hmm,
finde ich allgemein (nicht auf die vermeintliche Münze im Schnabel des Vogels bezogen) sehr weit gestreut, aber nicht ausgeschlossen.

mfg
« Letzte Änderung: 22. November 2022, 00:26:16 von hargo »

Offline hargo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.496
Re: Ring-Siegel zur Bestimmung
« Antwort #7 am: 22. November 2022, 21:09:10 »
Die dargestellten Löwen werden in einem Buch von Ottfried Neubecker (Wappenkunde) auf Seite 93 als Variante 5 "springend widersehend" bezeichnet. Also wie Gratian schon geschrieben hat: -steigend und zurück schauend- .
Die Darstellung ähnelt der im Buch befindlichen Abbildung sehr.

Der Baum ist vielleicht dem Symbol für Freiheit (Freiheitsbaum) entliehen?
Der Vogel mit einer Münze(?) im Schnabel steht vielleicht für Wohlstand und Glück ??
Zeitlich würde ich es frühestens am Ende des 19ten Jh. sehen.

Kann jemand in diesem Zusammenhang etwas zu den Druckbuchstaben sagen?
Welche Schrift?

mfg
« Letzte Änderung: 23. November 2022, 00:17:54 von hargo »

Offline WAG

  • Knecht
  • *
  • Beiträge: 17
Re: Ring-Siegel zur Bestimmung
« Antwort #8 am: 23. November 2022, 18:56:16 »
einige Erläuterungen aus alten Büchern.
solche Darstellung der Löwen ist nicht selten.

Offline stratocaster

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14.985
Re: Ring-Siegel zur Bestimmung
« Antwort #9 am: 23. November 2022, 20:07:51 »
Das Beispielbild der Grafen von Alvensleben zeigt alle heraldischen Merkmale für ein Adels-Wappen:
- Wappenschild
- Schildhalter (2 Löwen)
- Krone
- Bügelhelm
- Helmzier (links lutherisch und rechts preussisch)

Beim gefundenen Siegelring haben wir lediglich
- 2 Löwen
- Baumstamm mit Vogelnest
- Vogel
- Buchstaben: Die Initialen der Familie  FT G

Es handelt sich um ein bürgerliches Familienwappen mit selbstgestaltetem Aufbau.

Gruß  :winke:
Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !