Autor Thema: Schöne Tuchplombe  (Gelesen 326 mal)

Offline R8Hunter

  • Knecht
  • *
  • Beiträge: 22
Schöne Tuchplombe
« am: 18. November 2022, 20:09:59 »
Hallo zusammen,

Nachdem ich Jahrelang noch nie eine Tuchplombe gefunden habe, habe ich nun einen Acker auf dem sich dieses Jahr schon 5 Stück finden lassen haben. :)
Leider sind die anderen teilweise fragmentiert, diese hier ist noch in recht gutem Zustand.

Lässt die Plombe sich noch datieren/bestimmen?

Größe ca 23mm

Viele Grüße

Offline Fabulas

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 1.494
Re: Schöne Tuchplombe
« Antwort #1 am: 19. November 2022, 11:49:03 »
So eine habe ich noch nie gesehen. Sehr schön!
Bin mal gespannt, wie sie vom Alter eingeschätzt wird - ich denke, dass sie schon sehr alt ist.

Viele Grüße
Anita


Offline R8Hunter

  • Knecht
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Schöne Tuchplombe
« Antwort #2 am: 19. November 2022, 13:21:10 »
Ja ich hätte die auch schon älter eingeschätzt. Aber ich selbst kann mit den Symbolen auf der Plombe wenig anfangen um eine genaue Vermutung/Bestimmung durchzuführen.

Dies hier sind die anderen dort gefundenen (Tuch) Plomben.

Offline Fabulas

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 1.494
Re: Schöne Tuchplombe
« Antwort #3 am: 19. November 2022, 15:49:58 »
Mmmh, sind das u.a. Zahlen auf der Plombe? Wobei die 4 ja auch als segnendes Zeichen verstanden werden kann.
Interessant, dass Du mehrere gefunden hast. War dort ein Handelsweg? Leider bin ich kein Experte, aber sicher meldet sich noch jemand aus dem Forum, der mehr weiß.

Viele Grüße
Anita

Offline baldur

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 755
Re: Schöne Tuchplombe
« Antwort #4 am: 22. November 2022, 10:39:34 »
Die Plombe stammt wohl aus der Stadt Warendorf (für Baumseide).

Offline R8Hunter

  • Knecht
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Schöne Tuchplombe
« Antwort #5 am: 23. November 2022, 10:37:17 »
Dankeschön 👍🏼
Kannst du die Plombe auch vom Alter her einschätzen?

Offline hargo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.496
Re: Schöne Tuchplombe
« Antwort #6 am: 23. November 2022, 17:52:57 »
>>>....1843 kam Hermann Josef Brinkhaus nach Warendorf und gründete mit Eduard Wiemann 1861 die erste mechanische Weberei „Brinkhaus und Wiemann“.....
Eine turbulente Gründerzeit begann, .........., alle stellten die gleichen Produkte her, nämlich bunt gemusterte Baumwollstoffe, Drell, Baumseide und vieles mehr. ...... <<<
Quelle:
https://www.heimatvereinwarendorf.de/geschichte/textilindustrie-warendorf-29-10-16.php

mfg

p.s.
Baumseide wurde natürlich auch schon vor der Mechanisierung der Webstühle hergestellt
« Letzte Änderung: 23. November 2022, 18:13:20 von hargo »

Offline hargo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.496
Re: Schöne Tuchplombe
« Antwort #7 am: 23. November 2022, 18:20:09 »
Was ist eigentlich Baumseide?

Siehe z.B. hier:
http://www.zeno.org/Adelung-1793/A/Baumseide,+die

mfg

Offline Fabulas

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 1.494
Re: Schöne Tuchplombe
« Antwort #8 am: 24. November 2022, 09:22:50 »
>>>....1843 kam Hermann Josef Brinkhaus nach Warendorf und gründete mit Eduard Wiemann 1861 die erste mechanische Weberei „Brinkhaus und Wiemann“.....
Eine turbulente Gründerzeit begann, .........., alle stellten die gleichen Produkte her, nämlich bunt gemusterte Baumwollstoffe, Drell, Baumseide und vieles mehr. ...... <<<
Quelle:
https://www.heimatvereinwarendorf.de/geschichte/textilindustrie-warendorf-29-10-16.php

mfg

p.s.
Baumseide wurde natürlich auch schon vor der Mechanisierung der Webstühle hergestellt

Interessant!!!
Vielen Dank für diesen Beitrag
Anita

Offline baldur

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 755
Re: Schöne Tuchplombe
« Antwort #9 am: 29. November 2022, 14:32:52 »
Ich halte die Tuchplombe aus Warendorf für erheblich älter, vermutlich datiert sie bereits in das 17. Jahrhundert.

Offline hargo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.496
Re: Schöne Tuchplombe
« Antwort #10 am: 30. November 2022, 00:01:45 »
Es interessiert sicherlich nicht nur mich, worauf deine Annahme begründet ist.
Vorabdank für ein paar Details.
mfg

Offline R8Hunter

  • Knecht
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Schöne Tuchplombe
« Antwort #11 am: 05. Dezember 2022, 07:07:30 »
Vielen Dank für eure Antworten :)

Sowas ist ja immer sehr spannend  :daumen:

Ich halte die Tuchplombe aus Warendorf für erheblich älter, vermutlich datiert sie bereits in das 17. Jahrhundert.

Von der Machart her war dies auch meine Vermutung. Ich habe ein paar niederländische PDF´s gefunden, da wurden Tuchplomben mit ähnlicher Machart je nach Stück zwischen 1550-1650 datiert


Viele Grüße

Offline cyper

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 1.074
  • Plombe
Re: Schöne Tuchplombe
« Antwort #12 am: 05. Dezember 2022, 09:49:28 »
Bei der erstgezeigten Plombe bin ich auch bei 17. Jh. Die Zahl "4" wird für das Segenszeichen stehen das sehr oft in verschiedenen Schreibweisen auf Hausmarken vorkommt. Links oben wird das Monogramm des Besitzers Oder des Herstellers sein. Die "38" könnte die Ballennummer sein. Alles andere ist denk ich nicht mehr zuzuordnen.

Gruß cyper