Autor Thema: was ist dem das?  (Gelesen 7876 mal)

Offline Au

  • Aristokrat
  • ****
  • Beiträge: 399
    • http://goldblitz.de
was ist dem das?
« am: 24. Juni 2002, 21:16:05 »
hallo leute!
wer weiss was das ist? der stein wurde in pinzgau(habachtal,in salzburg) gefunden! was ist das für ein einschluss?:besserwiss:

[Bearbeitet am 24-6-2002 von Au]
Interessantes ist hier zu finden: http://www.goldblitz.de http://www.goldwaschkurse.at/

Offline Au

  • Aristokrat
  • ****
  • Beiträge: 399
    • http://goldblitz.de
noch einer!
« Antwort #1 am: 24. Juni 2002, 21:20:07 »
Interessantes ist hier zu finden: http://www.goldblitz.de http://www.goldwaschkurse.at/

Offline Au

  • Aristokrat
  • ****
  • Beiträge: 399
    • http://goldblitz.de
ist alles auf diesem stein!
« Antwort #2 am: 24. Juni 2002, 21:23:04 »
Interessantes ist hier zu finden: http://www.goldblitz.de http://www.goldwaschkurse.at/

Offline Jojo

  • Aristokrat
  • ****
  • Beiträge: 133
(Kein Betreff)
« Antwort #3 am: 24. Juni 2002, 21:48:52 »
Hi,

wenn es wirklich so golden wie auf dem Bild glänzt, könnte es Pyrit sein. Habachtal ist doch eine Fundstätte für Smaragde, aber nach so einem sieht es mir nicht aus.

Gruß,

Jojo:jumpg:

Offline McSchuerf

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.796
(Kein Betreff)
« Antwort #4 am: 24. Juni 2002, 23:36:05 »
Hallo

Ruebezahl ist so freundlich und kopiert meine Antworten zu der Ausgangsfrage in der Kurzmitteilung an ihn, demnächst hier rein..Vielen Dank, Ruebezahl!

Mir tun heute nämlich, ehrlich gesagt die Fingerchen vom vielen Schreiben schon etwas weh..daher gerne später mehr...

Bis dann..

Gruss

Peter (Mineraliensammler aus Hessen):lol::jumpb:

[Bearbeitet am 24-6-2002 von McSchuerf]

Offline Ruebezahl

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 6.762
    • Die Fäkalienfelder von Braunschweig
(Kein Betreff)
« Antwort #5 am: 25. Juni 2002, 07:32:13 »
Die Antwort von McSchuerf:

Hallo Rübezahl,

es könnte sich auch um eingewachsenen Titanit handeln (ein Titan-Silikat) der auch
grünlich erscheint und im Habachtal ebenso wie die Smaragde recht verbreitet ist....

.. nach einem komplexen Sulfid sieht mir das ehrlich gesagt nicht so aus...(an
welches dachtest Du dann so?)

... ich müsste auch noch wissen, ob eine andere Farbe und ein anderer Glanz
erscheint, wenn man die Stufe etwas seitlich dreht. Viele Mineralien besitzen auch pleochroistische (d.h. mehrfarbige Eigenschaften)..das Foto ist auch etwas
unscharf, sodass es doch sehr schwer ist eine 100%ig richtige Antwort zu geben..

Im Habachtal gibt es übrigens noch viele weitere Mineralien zu finden, darunter
farbloser Scheelit an den ich auch zunächst dachte, Apatite (die müssen dann aber rosa sein), Rutile u.v.m..


Dann eher ein gewöhnlicher aber etwas grösserer Glimmerkristall, der silbrig
schimmert (Glimmerschiefer ist ja ohnehin die Matrix!) und mit grünlichem Chlorit
überzogen ist. Das halte ich für am wahrscheinlichsten. Die Titanit-Hypothese für am zweitwahrscheinlichsten!
Grüße aus Ostfalen
Ruebezahl

"Große Erfolge sind weniger spürbar als persönliche Vorteile"
Napoleon Buonaparte

Offline Au

  • Aristokrat
  • ****
  • Beiträge: 399
    • http://goldblitz.de
noch etwas von diesem stein!
« Antwort #6 am: 25. Juni 2002, 07:54:47 »
es ist rechteckig, und mit der kante lässt sich eisen anritzen. farbe ist rost-rötlich.

bei den oberen fotos denke ich auch an pyrit, es glänzt richtig golden.
Interessantes ist hier zu finden: http://www.goldblitz.de http://www.goldwaschkurse.at/

Offline Au

  • Aristokrat
  • ****
  • Beiträge: 399
    • http://goldblitz.de
vergrössert!
« Antwort #7 am: 25. Juni 2002, 07:56:11 »
Interessantes ist hier zu finden: http://www.goldblitz.de http://www.goldwaschkurse.at/

Offline Spuernase

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.342
(Kein Betreff)
« Antwort #8 am: 25. Juni 2002, 08:56:15 »
Hallole!
Ich würde auf den unteren Fotos auch auf Pyrit (würfelchen) tippen, besonders wegen dem rostbraunem Überzug. Das obere Bild sieht mir nicht nach Glimmer aus, auch wegen der Rautenform?? Wohl auch eher Pyrit?
Müsste man mal in der Hand halten....


PS. Mc. Schürf. Bist du der Peter Sch.???

Grüßlis Nasi
Situs vi late in, is et ab an et!

Offline Spuernase

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.342
(Kein Betreff)
« Antwort #9 am: 25. Juni 2002, 09:11:49 »
Mir fällt da gerade noch Braunit ein! Sieht ähnlich aus wie oben...
Situs vi late in, is et ab an et!

Offline McSchuerf

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.796
(Kein Betreff)
« Antwort #10 am: 25. Juni 2002, 17:46:25 »
Hallo Spuernase, Au und Rübezahl,

also ich bin der Peter K., nicht Peter Sch..?? :wink3:...

...dann habe ich leider meine 2. e-mail an Dich, lieber Ruebezahl nicht mehr aufgehoben..da hatte ich ja schon einiges revidiert...
....auch zum Thema Sulfide im Habachtal und zum Thema Paragenese im Habachtal (überwiegend typische Kluftmineralien, d.h. primär Silikate und keine Sulfide..)..dann hatte ich darin noch die Glimmerstruktur beschrieben und etwas über die Metamorphose...evtl. könntest Du diese e-mail noch einmal hiereinkopieren..?:-D

Wenn's wider Erwarten doch Pyrit wäre, dann nicht mehr allzu frischer; Braunit lässt sich nicht ohne nähere Bestimmung des Originalmaterials sagen...
Zu Hämatit würde ich dann schon eher tendieren, wenn ich mir jetzt gerade die neuesten Fotos von Au betrachte...

Gruss Peter

Offline Ruebezahl

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 6.762
    • Die Fäkalienfelder von Braunschweig
(Kein Betreff)
« Antwort #11 am: 25. Juni 2002, 18:44:40 »
Sorry,
hier noch die zweite Mail von Peter:

Tetraedrit kann eindeutig ausgeschlossen werden. Ich habe eben nochmal die Lapis-
Habachtal-Artikel weitgehend überflogen...

....es kommen halt die typischen Kluftmineralien vor wie z.B. Adular, Sphen (Titanit), Rutil, Scheelit, etc..Viele der Mineralen sind leider chloritisiert oder z.T. chloritisiert.
Daher der grünliche Überzug..

Silikate also in der Hauptsache. Wenn man auch an die tiefgreifende Metamorphose denkt (denke an den Schiefer), kann ich mir keine bestimmten.. einzelnen Sulfidmineralien dort vorstellen..(müssten eigentlich vorher schon mit umgewandelt worden sein..)

..bei den Schiefern handelt es sich im übrigen um Biotit-Muskovit-Chloritglimmerschiefer, wenig Strahstein- und Graphitglimmerschiefer.
Grüße aus Ostfalen
Ruebezahl

"Große Erfolge sind weniger spürbar als persönliche Vorteile"
Napoleon Buonaparte

Offline McSchuerf

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.796
(Kein Betreff)
« Antwort #12 am: 25. Juni 2002, 18:48:31 »
Vielen Dank, Ruebezahl! :hallo:

Offline Au

  • Aristokrat
  • ****
  • Beiträge: 399
    • http://goldblitz.de
Danke!
« Antwort #13 am: 26. Juni 2002, 07:39:00 »
...an alle für die Zahlreichen Meinungen!
Ich denke auch das es sich um Pyrit handelt.
Ich habe am WE vor mal im Habach, Rauris, oder Schönbach (Pinzgau, Salzburg) nach Gold zu suchen. Wer kennt das Gebiet und könnte mir Tips für alte, oder neue Fundplätze geben?
Danke schon mal im voraus!
gruss
KH
PS: Wer kann mir einen link geben zu einer seite wo mineralien mit fotos und nahmen beschrieben sind?(http://www.mineralien.ch hab ich schon. :aetsche:)
Dann müsste ich euch nicht immer mit meinen fragen nerven!:-D

[Bearbeitet am 26-6-2002 von Au]
Interessantes ist hier zu finden: http://www.goldblitz.de http://www.goldwaschkurse.at/

Offline McSchuerf

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.796
(Kein Betreff)
« Antwort #14 am: 26. Juni 2002, 09:16:30 »
Hallo Au (Morgenstund hat Gold im Mund..*grins*)

www.mineralogie.ch verfügt derzeit über rd. 9000 Fotos, eine umfangreichere Seite mit zich Datenbanken über Mineralien und Fundorten, gibt es meines Wissens derzeit nicht im Netz..
..auch ich lasse ja in diese Seite immer mal wieder neue Fotos einfliessen (in letzter Zeit weniger) und habe auch schon einige Mineralienbez. zu bestimmten Fundorten korrigiert bzw. neu einfliessen lassen, d.h. ich gehöre zu den Usern, die diese Seiten z.T. auch selbst editieren können...

aber Fragen kostet ja nichts und mir macht's jedenfalls Spass, wenn Du weiterhin Bilder reinstellst..ist dann wie Foto-Ratequiz..

Hier noch eine kleine Ergänzung für Dich aus anderer 'Schublade'..:jumpg:

http://groups.msn.com/Schauinsfoto/mineralien.msnw

Hinweis:
Auf Klick eines kleinen Bildes wird dieses gross und dieses Album geht bis Seite 6 :hallo:

Lieben Gruss Peter

:jumpr:

Offline Au

  • Aristokrat
  • ****
  • Beiträge: 399
    • http://goldblitz.de
danke!
« Antwort #15 am: 26. Juni 2002, 10:02:38 »
...Peter!
ich werde mich da mal durchwühlen!
hast du keine tips zu goldfundplätze in der oben genannten gegend?
gruss
karlheinz:engel:
Interessantes ist hier zu finden: http://www.goldblitz.de http://www.goldwaschkurse.at/

Offline McSchuerf

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.796
(Kein Betreff)
« Antwort #16 am: 26. Juni 2002, 11:24:53 »
http://www.via-aurea.com/erlebnisse/goldwaschen/goldwaschen_site.htm

..nur damit kann ich dienen..

und im Habachtal ist mir nur 'das grüne Gold' bekannt (nämlich der Smaragd)..

und die einzige Goldseite, die ich eigentlich immer wärmstens empfehle, heisst:

http://minifossi.pcom.de/

und ich denke mal, dass wenn Du etwas nach unten scrollst, zu Österreich, dass Dir dann dieser Link Gold wert sein wird!

http://www.goldwaschen.ch/gold_lnk.htm

Gruss Peter :-)

[Bearbeitet am 26-6-2002 von McSchuerf]

[Bearbeitet am 26-6-2002 von McSchuerf]

[Bearbeitet am 26-6-2002 von McSchuerf]

Offline Au

  • Aristokrat
  • ****
  • Beiträge: 399
    • http://goldblitz.de
danke!
« Antwort #17 am: 27. Juni 2002, 10:17:20 »
...für die guten tipps!:hallo:
Interessantes ist hier zu finden: http://www.goldblitz.de http://www.goldwaschkurse.at/