Autor Thema: Was ist das ?  (Gelesen 3724 mal)

Offline DMarkcollector

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 564
    • Bernstein in Cuxhaven
Was ist das ?
« am: 26. Mai 2002, 23:49:43 »
Hi Sucher !
Material: Pyrit
Fundort: Bremen Kiesgrube (Schmelzwasserkiese)
Große: 5mm lang
5mm Durchmesser.

Wer kann mir sagen, was, aus welcher Zeit und welche Schicht ?

Danke Bye Jens:hallo:

Gröschaz

  • Gast
(Kein Betreff)
« Antwort #1 am: 26. Mai 2002, 23:57:48 »
Ein steinzeitliches Jojo vielleicht?:lol:

Ich dachte immer, Pyrit wächst in kleinen Quadern?

Gruß Gröschaz

Offline DMarkcollector

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 564
    • Bernstein in Cuxhaven
(Kein Betreff)
« Antwort #2 am: 27. Mai 2002, 14:14:49 »
Hi Gröschaz
Pyrit kann auch im Sediment wachsen.
zB. Pyritisirte Fossilien.
bye Jens:hallo:

Offline McSchuerf

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.796
(Kein Betreff)
« Antwort #3 am: 25. Juni 2002, 00:16:12 »
Gerade aus Norddeutschland sind die sedimentär gebildeten Pyrite bekannt.
Ich tippe im vorliegenden Fall auf die Zeit des Oberjura..(müsst ich noch nachschauen, vor wieviel 3-stelliger Millionenzahl das war) ...Jura, Trias und Kreide nenne ich daher erst mal als Stichwort. Die Dinos sind Ende der Kreidezeit vor 65 Mio. Jahren ausgestorben...Alles klar..?

Toneisensteingeoden in Mergeln liefern übrigens gerade z.B. in Schleswig-Holstein und Westfalen Pyrit aber auch Tetraedrit (ein Fahlerz), Gips, Quarzkristalle und manchmal auch Zinkblende...allerdings sitzen die vorgenannten Mineralien von diesen Fundorten überwiegend auf Dolomit...

Das abgebildete Eisen-Sulfid erscheint mir sehr kurios, vom Aussehen her...

... muss evtl. wohl auch noch nachträglich stärker geologisch beansprucht worden sein - auch nach der variskischen Gebirgsbildung, denke ich mal, aber ich bin kein Geologe...

Pyrrhotin oder Troilit - d.h. nahezu reines FeS kann's nicht sein?? Sicher Pyrit?

Gruss Peter :smoke:

[Bearbeitet am 24-6-2002 von McSchuerf]

[Bearbeitet am 24-6-2002 von McSchuerf]