Autor Thema: Flint - Ist da der Wurm drin?  (Gelesen 2232 mal)

Offline Steinkopf

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.929
Flint - Ist da der Wurm drin?
« am: 12. Juli 2021, 21:07:28 »
Hallo,

Dieses Flintstück fiel mir an der Jammerbucht (DK) in die Hände.
Erst beim genauen Hinsehen erkannte ich, dass es sich bei den auffälligen weißen
Streifen um Röhren eines Wesens ('Röhrenwurms?') handeln muss.
An manchen Stellen (z. B. letztes Bild unten links) liegt der weiße Gang (?)
wie eine Krampfader auf dem Flintknollen auf.

In dieser Form, komplette Erhaltung eines Ganges, der auch mit Flint gefüllt ist,
habe ich so noch nicht gesehen.

LG
Jan
« Letzte Änderung: 13. Juli 2021, 00:33:17 von Steinkopf »

Offline Steinkopf

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.929
Re:Flint - Ist da der Wurm drin?
« Antwort #1 am: 12. Juli 2021, 21:21:46 »
Hier die Fotos

Offline Sprotte

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 596
Re:Flint - Ist da der Wurm drin?
« Antwort #2 am: 13. Juli 2021, 17:50:45 »
Vielleicht handelt es aber auch um eine Oktokoralle?

Viele Grüße
Sprotte
« Letzte Änderung: 14. Juli 2021, 17:26:43 von Sprotte »

Offline thovalo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 9.454
Re:Flint - Ist da der Wurm drin?
« Antwort #3 am: 13. Juli 2021, 20:09:36 »


Das sind Inklusen die entweder eine andere, feinere oder grobere Struktur und eben eine andere Färbung haben.
Diese Merkmale findet man an sehr vielen Silices.

lG Thomas  :winke:
Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.

Offline Sprotte

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 596
Re:Flint - Ist da der Wurm drin?
« Antwort #4 am: 14. Juli 2021, 17:25:41 »
Die Strukturen zeigen --- falls ich es richtig erkenne --- einen konzentrischen Aufbau und einen zentralen Kanal.

Viele Grüße
Sprotte

Offline Steinkopf

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.929
Re:Flint - Ist da der Wurm drin?
« Antwort #5 am: 14. Juli 2021, 18:54:09 »
Danke Sprotte und Thomas fürs Hinschauen,

Den konzentrischen Aufbau und zentralen Kanal sehe ich auch.
Vielleich etwas leicht platt gedrückt.
Hier noch zwei Nahaufnahmen:

LG
Jan


Offline Steinkopf

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.929
Re:Flint - Ist da der Wurm drin?
« Antwort #6 am: 17. Juli 2021, 17:19:10 »
Hi,

Nach Experten aus Hirtshals wird es als   Kalkröhrenwurm  ( Serpulides- Ditrupula sp. )
angesehen.

Es laufen noch einige Fachanfragen.

LG

Jan




Offline McSchuerf

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.796
Re:Flint - Ist da der Wurm drin?
« Antwort #7 am: 17. Juli 2021, 17:19:53 »
"Dieses Flintstück fiel mir an der Jammerbucht (DK) in die Hände."

Hallo Jan,
aber das gute Stück sieht doch gar nicht nach Jammer und Trübsal aus, sondern nach Freude bzw. Sammlerfreude.
Kann man die "Jammerbucht" deshalb nicht lieber in "Bucht der Freude" umbenennen?
Macht mal eine Unterschriftensammlung dazu auf .. meine Empfehlung ..  :smoke: :dumdidum:
Es gibt ja auch schon genug Jammer auf der Welt, davon mal abgesehen.

Aber ich denke mal, das Wort "Jammer" stammt eher von der "Windjammer" (Großseglertyp) ab .. oder?  :smoke:

Viele Grüße  :winke:
Peter


Offline Steinkopf

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.929
Re:Flint - Ist da der Wurm drin?
« Antwort #8 am: 24. August 2021, 09:16:45 »
Moin,

@ Mc Schuerf:
   Zitat: "Es gibt ja auch schon genug Jammer auf der Welt, davon mal abgesehen."

Wohl wahr! Die historisch entstandene Bezeichnung bezieht sich wohl auf die vielen
Schiffsstrandungen.
Bei Stürmen aus nordwestlicher Richtung wurden viele Schiffe auf den Strand gedrückt.
Wrackteile sind auch heute noch am Strand zu finden. An der Westküste Jütlands, im nördlichen Teil,
gibt es für Schiffe kaum/keine Möglichkeit Schutz hinter Insel oder Häfen zu finden.
Für die Seeleute ein Jammer - für die Küstenbewohner auch eine Bereicherung.
Vor  einigen Jahren strandete ein Frachter mit Motorschaden und verlor Contauner mit
China-Import. Danach war der Strand der Insel Langeoog mit Überraschungseiern übersät.


@ Sprotte:
   Bislang habe ich noch kein Referenzstück entdeckt. Eine eindeutige Bestimmung
   mit Vergleichsstücken ist nicht erfolgt. Auch bisher bemühte Literatur  half mir
   nicht weiter. Koralle ist auch denkbar.

Die weißen Röhrchen können Glas ritzen und reagieren nicht auf Essigessenz.

LG
Jan
« Letzte Änderung: 24. August 2021, 09:46:08 von Steinkopf »

Offline McSchuerf

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.796
Re:Flint - Ist da der Wurm drin?
« Antwort #9 am: 29. August 2021, 15:31:18 »
Dann auch danke an Jan (Steinkopf) für die nachträgliche Info zum "Jammertal".  :zwinker: