Autor Thema: Internetseite mit alten Karten  (Gelesen 293 mal)

Offline Fabulas

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 1.147
Internetseite mit alten Karten
« am: 16. Juni 2022, 04:55:27 »
 :winke:

Guten Morgen,

man kommt ja bei der Suche auf Seiten, die man noch nie gesehen hat. So diese Seite mit alten Karten:

https://www.oldmapsonline.org/

Irgendwie kann ich mir keinen Reim darauf machen, wer dahinter steckt. Kennt jemand von Euch diese Seite?

Viele liebe Grüße
Anita
Viele Grüße!
Fabulas

Offline Signalturm

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.177
Re: Internetseite mit alten Karten
« Antwort #1 am: 16. Juni 2022, 09:35:05 »
Klasse Seite. Vielen Dank
Finderglück ist Finderlohn genug.

Offline ChristophNRW

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.957
Re: Internetseite mit alten Karten
« Antwort #2 am: 16. Juni 2022, 12:13:52 »

man kommt ja bei der Suche auf Seiten, die man noch nie gesehen hat. So diese Seite mit alten Karten:

https://www.oldmapsonline.org/


Ja. tolle Seite.


Irgendwie kann ich mir keinen Reim darauf machen, wer dahinter steckt. Kennt jemand von Euch diese Seite?


Wie meinst du das? Ich kannte die Seite noch nicht. Aber es scheint ein Gemeinschaftsprojekt zahlreicher Universitäten, Bibliotheken und Institute zu sein.


https://www.oldmapsonline.org/about/
Tout est chaos
Tous mes idéaux : des mots abimés
Je suis d'une géneration désenchantée
(Mylène Farmer - Désenchantée)

Offline Fabulas

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 1.147
Re: Internetseite mit alten Karten
« Antwort #3 am: 16. Juni 2022, 13:53:51 »
Ja. tolle Seite.

Wie meinst du das? Ich kannte die Seite noch nicht. Aber es scheint ein Gemeinschaftsprojekt zahlreicher Universitäten, Bibliotheken und Institute zu sein.


https://www.oldmapsonline.org/about/

Das Impressum ist etwas ungewöhnlich. Du hast recht, es ist ein länderübergreifendes Gemeinschaftsprojekt und man kann sehen, wer daran beteiligt ist. Es ist toll, dass Wissen so frei zugänglich gemacht wird.

Viele Grüße
Anita
« Letzte Änderung: 16. Juni 2022, 14:00:32 von Fabulas »
Viele Grüße!
Fabulas

Offline thovalo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 9.451
Re: Internetseite mit alten Karten
« Antwort #4 am: 16. Juni 2022, 20:44:11 »


Anita, wie GEIL!


Ich muss hier mal zutiefst DANKE sagen! Ich arbeite an einem Projekt in Düsseldorf zur späten Altsteinzeit ("Federmesserkultur"). Der Platz ist bereits in einem Kompendium verbindlich als Federmesserfundplatz publiziert mit der Anmerkung er läge nicht an einem Fließgewässer. Mir war aber von Anfang an eine breite Rinne im Gelände aufgefallen die den Fundplatz auf einer Seite vollständig begrenzt. Das Fundareal liegt auf einem Plateau über dieser Rinne. Nun fand ich in dem hier eingetellten Link eine Karte von 1894 auf der in diesem Bereich noch die natürliche Führung des Flüsschens gezeigt ist. Nun liegt der Fundplatz GESICHERT zumindest bis 1894 und dann tatsächlich auch seit der späten Altsteinzeit unverändert auf einem Plateau über dem kleinen Fluss. Der Fluss ist bald nach der Kartenerstellung dann gezielt künstlich umgeleitet worden und nicht natürlich mäandriert (wie wir das bis jetzt gedacht hatten).


Diese Feststellung ist hoch bedeutsam, weil in diesem Jahr der Fundplatz eingemessen wird, die vorliegenden Funde werden (hoffentlich) publiziert und dann der Platz, nach verschiedenen Sondagegrabungen, unter Bodendenkmalschutz gestellt. So ist bis jetzt der Plan.


Ich war echt baff als ich hier die entsprechende Karten gesehen hatte. Das bedeutet nun, dass auch das Kolluvium noch sehr viel länger unter Wasser lag als bisher bekannt. Und das wiederum bedeutet eine deutlich erhöhte Chance noch Knochematerial aus dieser frühen Epoche finden zu können. Dass der Flusslauf hier so alt ist hätte ich nie und nimmer erwartet. Ich hatte bereits eine Publikation von Fr. Prof Dr. Gerlach zu einem absolut nahe vorbei fliessenden Rheinarm gleich hohen Alters. Das zeigt, dass die Lage des Platzes einmal noch nur characteristisch sondern weit herausragend für die Bedürfnisse der spätaltsteinzeitlichen Menschen gewesen sein muss.

Ich bearbeite den Platz seit dem Jahr 2000 und musste arg rackern um die Finanzierung für das Projekt zu bekommen und die zuständigen Behörden in ein Boot zu bekommen.

Dieser Platz war in seiner Zeit nicht unbedingt herausragend, er ist aber aus der Perspektive des 21. Jahrhunderts einer der wichtigsten Plätze dieser Kultur für das Rheinland und auch für dessen direkte Beziehungen in den  westfälischen Raum.



Ich muss das jetzt erstmal in Ruhe bei einem Gläschen Sekt verarbeiten!


cheers und liebe Grüße

Thomas  :winke:


Morgen gehen die neuen Erkenntnisse sofort an das Landesamt nach Bonn und an den bereits benannten Bearbeiter beim Landschaftsverband Rheinland. Man muss hier nmlich alles selber machen, sonst wird das nix.
« Letzte Änderung: 16. Juni 2022, 21:01:10 von thovalo »
Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.

Offline Fabulas

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 1.147
Re: Internetseite mit alten Karten
« Antwort #5 am: 16. Juni 2022, 22:06:52 »

Anita, wie GEIL!


Ich muss hier mal zutiefst DANKE sagen! Ich arbeite an einem Projekt in Düsseldorf zur späten Altsteinzeit ("Federmesserkultur"). Der Platz ist bereits in einem Kompendium verbindlich als Federmesserfundplatz publiziert mit der Anmerkung er läge nicht an einem Fließgewässer. Mir war aber von Anfang an eine breite Rinne im Gelände aufgefallen die den Fundplatz auf einer Seite vollständig begrenzt. Das Fundareal liegt auf einem Plateau über dieser Rinne. Nun fand ich in dem hier eingetellten Link eine Karte von 1894 auf der in diesem Bereich noch die natürliche Führung des Flüsschens gezeigt ist. Nun liegt der Fundplatz GESICHERT zumindest bis 1894 und dann tatsächlich auch seit der späten Altsteinzeit unverändert auf einem Plateau über dem kleinen Fluss. Der Fluss ist bald nach der Kartenerstellung dann gezielt künstlich umgeleitet worden und nicht natürlich mäandriert (wie wir das bis jetzt gedacht hatten).


Diese Feststellung ist hoch bedeutsam, weil in diesem Jahr der Fundplatz eingemessen wird, die vorliegenden Funde werden (hoffentlich) publiziert und dann der Platz, nach verschiedenen Sondagegrabungen, unter Bodendenkmalschutz gestellt. So ist bis jetzt der Plan.


Ich war echt baff als ich hier die entsprechende Karten gesehen hatte. Das bedeutet nun, dass auch das Kolluvium noch sehr viel länger unter Wasser lag als bisher bekannt. Und das wiederum bedeutet eine deutlich erhöhte Chance noch Knochematerial aus dieser frühen Epoche finden zu können. Dass der Flusslauf hier so alt ist hätte ich nie und nimmer erwartet. Ich hatte bereits eine Publikation von Fr. Prof Dr. Gerlach zu einem absolut nahe vorbei fliessenden Rheinarm gleich hohen Alters. Das zeigt, dass die Lage des Platzes einmal noch nur characteristisch sondern weit herausragend für die Bedürfnisse der spätaltsteinzeitlichen Menschen gewesen sein muss.

Ich bearbeite den Platz seit dem Jahr 2000 und musste arg rackern um die Finanzierung für das Projekt zu bekommen und die zuständigen Behörden in ein Boot zu bekommen.

Dieser Platz war in seiner Zeit nicht unbedingt herausragend, er ist aber aus der Perspektive des 21. Jahrhunderts einer der wichtigsten Plätze dieser Kultur für das Rheinland und auch für dessen direkte Beziehungen in den  westfälischen Raum.



Ich muss das jetzt erstmal in Ruhe bei einem Gläschen Sekt verarbeiten!


cheers und liebe Grüße

Thomas  :winke:


Morgen gehen die neuen Erkenntnisse sofort an das Landesamt nach Bonn und an den bereits benannten Bearbeiter beim Landschaftsverband Rheinland. Man muss hier nmlich alles selber machen, sonst wird das nix.

BOAH!!!! Das freut mich! Ein absolut riesiges Wahnsinnsprojekt an dem Du schon so lange dran bist. Hut ab! Das gilt für Dich und wohl für einige hier (meine großartigen Vorbilder!).
Lass' Dir das Sektchen schmecken.
Ich wünsche Dir an diesem Platz einen echten Traumfund.

Liebe Grüße
Anita
Viele Grüße!
Fabulas

Offline Mucke

  • Aristokrat
  • ****
  • Beiträge: 322
Re: Internetseite mit alten Karten
« Antwort #6 am: 16. Juni 2022, 22:08:57 »
Hallo Anita,

auch von mir Vielen Dank für die tolle Seite  :Danke2:

Liebe Grüße
Andreas
" Mit Geduld und Spucke ...."

Offline stratocaster

  • Moderatoren
  • *****
  • Beiträge: 14.727
Re: Internetseite mit alten Karten
« Antwort #7 am: 17. Juni 2022, 10:48:42 »
Tolle Seite
Und so einfach zu bedienen  :super:

Gruß  :winke:
Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !

Offline stratocaster

  • Moderatoren
  • *****
  • Beiträge: 14.727
Re: Internetseite mit alten Karten
« Antwort #8 am: 22. Juni 2022, 17:48:58 »
Alte Karten können ganz schön fehlerhaft sein.  :staun:
Hier ein Beispiel:
https://mapy.mzk.cz/mzk03/001/060/580/2619268340_01/
Westlich von Frankenthal stimmt aber auch überhaupt nichts.
Das ist ein wildes Durcheinander der Ortschaften. :dumdidum:

Die hier stimmt
https://mapy.mzk.cz/mzk03/001/056/709/2619321895_00_06/
Das Sucherforum dankt all denen,
die zum Thema nichts beitragen konnten
und dennoch geschwiegen haben !

Offline Fabulas

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 1.147
Re: Internetseite mit alten Karten
« Antwort #9 am: 22. Juni 2022, 18:44:20 »
Alte Karten können ganz schön fehlerhaft sein.  :staun:
Hier ein Beispiel:
https://mapy.mzk.cz/mzk03/001/060/580/2619268340_01/
Westlich von Frankenthal stimmt aber auch überhaupt nichts.
Das ist ein wildes Durcheinander der Ortschaften. :dumdidum:

Die hier stimmt
https://mapy.mzk.cz/mzk03/001/056/709/2619321895_00_06/

Hallo Gerhard,

ja, das ist mir auch schon einige Male aufgefallen.
Ich habe mal nachgeschaut:
Obwohl schon die alten Ägypter Landvermesser waren, ist bei uns lt. Bayrisches Staatsministerium für Finanzen und Haushalt "Bis zum Jahre 1801 noch kein Land systematisch und parzellenscharf vermessen worden."
Auch eine spannende Geschichte. https://www.stmfh.bayern.de/vermessung/geschichte_vermessung/"

Viele liebe Grüße
Anita
« Letzte Änderung: 22. Juni 2022, 19:12:36 von Fabulas »
Viele Grüße!
Fabulas

Offline Signalturm

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.177
Re: Internetseite mit alten Karten
« Antwort #10 am: 22. Juni 2022, 19:26:37 »
 :narr:  War zwar nicht ich, sondern Strato - macht aber nix.
Finderglück ist Finderlohn genug.

Offline Fabulas

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 1.147
Re: Internetseite mit alten Karten
« Antwort #11 am: 22. Juni 2022, 19:32:28 »
:narr:  War zwar nicht ich, sondern Strato - macht aber nix.

Ooohhh, sorry, sorry!
Kommt hoffentlich nicht wieder vor.
Grüße!
Viele Grüße!
Fabulas