Autor Thema: Schieferplatte vom Römeracker !  (Gelesen 962 mal)

Offline Mucke

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 506
Schieferplatte vom Römeracker !
« am: 07. August 2022, 23:21:14 »
Hallo,

diese ca, 17mm Starke Schieferplatte mit einer Bohrung fand ich heute zwischen den Resten einer römischen Villa.
Für was wurden solche Platten verwendet ?
Wahrscheinlich doch für Dächer ?, aber dafür gab es doch die Ziegel.
Die dort am Fundort auch reichlich herum liegen.

Vielleicht kann mich jemand aufklären  :-).


Liebe Grüße
Andreas
" Mit Geduld und Spucke ...."

Offline hargo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.572
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #1 am: 08. August 2022, 00:36:10 »
Hallo,

da wäre ich bei "römisch" eher vorsichtig.
Aber, keine Ahnung  :nixweiss:

mfg

Offline thovalo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 9.638
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #2 am: 08. August 2022, 14:05:48 »
Hallo,

da wäre ich bei "römisch" eher vorsichtig.
Aber, keine Ahnung  :nixweiss:

mfg


Sehr richtig .... es mischt sich ja auch immer neueres Material in den allgemeinen Fundschleier.


lG Thomas
Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.

Offline Signalturm

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.557
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #3 am: 08. August 2022, 14:07:28 »
Evtl. auch ein einfacher Netzsenker für Fischfang oder Netzjagt
Finderglück ist Finderlohn genug.

Offline Carolus Rex

  • Moderatoren
  • *****
  • Beiträge: 3.233
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #4 am: 08. August 2022, 14:09:12 »
Hi.

Schiefer ist immer schwer einzuordnen.
Die Römer nutzten auch Schiefer bei Dacheindeckungen. Oft aber nur bei Nebengebäuden oder Ställen.
Wie gesagt kann, muss aber nicht.

Gruß CR
------------Melden macht frei--------------

Offline Nanoflitter

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 7.221
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #5 am: 08. August 2022, 17:07:45 »
Bei der Dicke ist das Stück sicher nicht modern. Ich würde das mit zu den römischen Sachen als Verdachtsfall packen. Manche meiner römischen Plätze kann ich anhand vom Schieferschleier gut eingrenzen. Gruss..

Offline Signalturm

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.557
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #6 am: 08. August 2022, 20:38:04 »
Hi.

Schiefer ist immer schwer einzuordnen.
Die Römer nutzten auch Schiefer bei Dacheindeckungen. Oft aber nur bei Nebengebäuden oder Ställen.
Wie gesagt kann, muss aber nicht.

Gruß CR


Interessant. Schieferdeckung kannte ich nicht von den Römern.
Aber da bei uns im weiten Umfeld keinerlei Schieferfvorkommen gibt (Oberrheintal) haben die Römer hier auch keinen Schiefer verwendet.
Finderglück ist Finderlohn genug.

Offline Carolus Rex

  • Moderatoren
  • *****
  • Beiträge: 3.233
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #7 am: 08. August 2022, 21:49:13 »
Hi.

Hier an der Mosel schon.

Gruß CR
------------Melden macht frei--------------

Offline Mucke

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #8 am: 08. August 2022, 22:47:50 »

Sehr richtig .... es mischt sich ja auch immer neueres Material in den allgemeinen Fundschleier.


lG Thomas


Hi,

natürlich ist das richtig.
Ich hatte an dieser Fundstelle neben römischen auch schon mittelalterliche Funde.
Der Flintsteinabschlag kommt auch von dieser Stelle.

Liebe Grüße
Andreas
" Mit Geduld und Spucke ...."

Offline Mucke

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #9 am: 08. August 2022, 22:50:26 »
Evtl. auch ein einfacher Netzsenker für Fischfang oder Netzjagt


Hi,

der nächste Fluß wo sich das lohnen würde ist schon eine Ecke weg.
 :nixweiss:
" Mit Geduld und Spucke ...."

Offline Mucke

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #10 am: 08. August 2022, 22:59:33 »
Bei der Dicke ist das Stück sicher nicht modern. Ich würde das mit zu den römischen Sachen als Verdachtsfall packen. Manche meiner römischen Plätze kann ich anhand vom Schieferschleier gut eingrenzen. Gruss..

Hi,

das sehe ich auch so.
Auch die konisch verlaufende Bohrung ist doch bestimmt nicht modern  :nixweiss: ?
Ich gebe das Teil auch ab.
Ob die dann etwas damit machen, können sie dann selber entscheiden :-).

Liebe Grüße
Andreas


" Mit Geduld und Spucke ...."

Offline Mucke

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #11 am: 08. August 2022, 23:04:43 »
Hi.

Schiefer ist immer schwer einzuordnen.
Die Römer nutzten auch Schiefer bei Dacheindeckungen. Oft aber nur bei Nebengebäuden oder Ställen.
Wie gesagt kann, muss aber nicht.

Gruß CR


Hi,

genau. Ist ja eigentlich auch verständlich vorhandene Ressourcen zu nutzen.
Aber, wie du schreibst, ob mein Fund von einem Dach war  :kopfkratz: ?

Liebe Grüße
Andreas
" Mit Geduld und Spucke ...."

Offline Nanoflitter

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 7.221
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #12 am: 09. August 2022, 06:41:50 »
Vom Dach ist am wahrscheinlichsten, moderne Schiefer nagelt man, Schuttteile mit Loch findet man auch ab und an. Evtl. wurden ja die dicken Platten damals gebohrt. Gruss..

Offline Signalturm

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.557
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #13 am: 09. August 2022, 08:05:06 »
Hallo Mucke
Bei der Netzjagt habe ich nicht an Fische gedacht, sondern an Niederwild.
Das war die gängigste Art des Jagens auf Niederwild, bevor es Schrott gab.
Aber ich denke dass die Dacheindeckung die wahrscheinlichere Variante ist.
Finderglück ist Finderlohn genug.

Offline Mucke

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #14 am: 09. August 2022, 08:21:22 »
Hallo Mucke
Bei der Netzjagt habe ich nicht an Fische gedacht, sondern an Niederwild.
Das war die gängigste Art des Jagens auf Niederwild, bevor es Schrott gab.
Aber ich denke dass die Dacheindeckung die wahrscheinlichere Variante ist.


Hi,

sehr cool, sowas kannte ich noch garnicht.
Vielen Dank für die Bilder   :winke: :-).

Liebe Grüße
Andreas
" Mit Geduld und Spucke ...."

Offline Mucke

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #15 am: 09. August 2022, 14:50:23 »
Vom Dach ist am wahrscheinlichsten, moderne Schiefer nagelt man, Schuttteile mit Loch findet man auch ab und an. Evtl. wurden ja die dicken Platten damals gebohrt. Gruss..

Hi,

Danke  :-)
" Mit Geduld und Spucke ...."

Offline Mucke

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #16 am: 24. Oktober 2022, 18:31:20 »
Hallo,

noch ein kleiner Nachschlag in Sachen, gelochte Schieferplatte  :winke:.

Das hier gezeigte Fundstück habe ich kürzlich im Museum abgegeben.
Laut dem Archäologen wurden Schieferplatten hier von den Römern als Dacheindeckung, hauptsächlich für Stall- und Nebengebäude benutzt.
Wegen den regionalen Schiefer vorkommen.
Wie unser Carolus Rex es schon beschrieben hat.

Mittlerweile habe ich auf der selben Fundstelle noch eine gelochte Platte gefunden.
Und gestern auf einer weiteren römischen Fundstelle, etwa 6,5 km von der ersten Fundstelle entfernt, noch eine gelochte Schieferplatte.
Die beiden Platten haben zwar "Langlöcher", aber ich denke der Verwendungszweck war der gleiche.

Besonders interessant finde ich die große Schieferplatte, den der Fundort liegt an einer Rönmerstrasse.
Von dieser Stelle gibt es zwar schon Funde, nur ob es Strassen oder Siedlungsfunde sind, ist noch nicht ganz klar.
Da könnte meine Schieferplatte vielleicht etwas weiter helfen, hoffe ich doch  :-).

Liebe Grüße
Andreas




" Mit Geduld und Spucke ...."

Offline hargo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 2.572
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #17 am: 25. Oktober 2022, 00:14:55 »
Hallo,

interessant!

Die unterscheiden sich, insbesonder in der Lochform und Bohrung (?), vielleicht auch in der Dicke, deutlich vom neuzeitlichen Material, welches wir sonst auf den Feldern finden, oder an alten schieferverkleideten Aussenwänden sehen können.  :glotz:

mfg
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2022, 00:27:40 von hargo »

Offline thovalo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 9.638
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #18 am: 25. Oktober 2022, 10:34:44 »


Römische Eisennägel waren viereckig geschmiedet und so hätten die Platten auch viereckige Löcher aufweiseen müssen. Gerade das runde Loch Oben spricht absolut für ein neuzeiltiches Stück. Interessant dass "Archäologen" auch Bauschutt an- und aufnehmen.

lG Thomas
Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.

Offline thovalo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 9.638
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #19 am: 25. Oktober 2022, 10:36:00 »
Hi,

das sehe ich auch so.
Auch die konisch verlaufende Bohrung ist doch bestimmt nicht modern  :nixweiss: ?
Ich gebe das Teil auch ab.
Ob die dann etwas damit machen, können sie dann selber entscheiden :-).

Liebe Grüße
Andreas


Wieso denn nicht?
Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.

Offline thovalo

  • König
  • ******
  • Beiträge: 9.638
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #20 am: 25. Oktober 2022, 10:45:00 »


Moin!

Wir Heutigen haben, wenn wir nicht gerade Leyendecker (Schieferdecker) oder andere Handwerker mit Bezug zu diesem Material sind, zumeist kaum mehr eine Ahnung was es alles zu welchen Zeiten aus verschiedenen Materialein gegeben hat.

Im Anhang ein Bild von einer recht aktuellen Grabung im rheinischen Braunkohlegebiet mit einem Töpferwerkzeug (!) aus einer Schieferplate, das als "Glätter" bei der Tonbearbeitung im 19. Jh. (!) angesprochen worden ist. Dieser Grabungsfund hat auch ein schönes rundes Loch.

Die Verwendung von Schieferplatten(stücken) als Netzsenker bei der Netz- und Lappenjagd ist in keiner Weise belegt. Vielmehr wurden insbesondere Bleiröllchen entlang der Netzkanten zur Beschwerung eingesetzt. In meiner Region besonders intensiv, da hier die Jagd auf die so bezeichneten "Wildpferde" des Kurfürstlichen Marstalls in Düsseldorf betrieben worden ist.


lG Thomas  :winke:
Darin besteht der Fortschritt der Welt, daß jede ältere Generation von der Jugend behauptet, sie tauge nichts mehr.

Offline Mucke

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #21 am: 25. Oktober 2022, 16:48:09 »

Römische Eisennägel waren viereckig geschmiedet und so hätten die Platten auch viereckige Löcher aufweiseen müssen. Gerade das runde Loch Oben spricht absolut für ein neuzeiltiches Stück. Interessant dass "Archäologen" auch Bauschutt an- und aufnehmen.

lG Thomas


Hallo Thomas,

leider war mir dieses unbekannt.
Sonst hätte ich bei meinen Fotos darauf geachtet das man es auch sieht.
Dem Archäologen fiel es direkt auf, vorgebohrt und der Rest mit einem viereckigen Gegenstand durchgeschlagen.

Also vielleicht doch von den Römern und antiken "Bauschutt" kann man doch durchaus im Museum finden  :zwinker:.

Liebe Grüße
Andreas
" Mit Geduld und Spucke ...."

Offline teabone

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 1.145
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #22 am: 25. Oktober 2022, 17:59:34 »
Hallo,

zum Vergleich zeige ich euch eine Schieferplatte aus einem damals abgesiedelten Dorf in den Pyrenäen. Die Nachbarortschaft verschwand im Stausee, nur mehr ein Kirchturm ragte noch heraus.
Höhe: 25 cm, Breite: 18 cm, Dicke etwa 1 cm

Gut zu sehen ist auch das eckige Loch vom geschmiedeten Nagel.

LG Augustin
Such- und Fundgebiet: Weinviertel, Nö.

Offline Mucke

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #23 am: 25. Oktober 2022, 22:39:02 »
Hallo,

zum Vergleich zeige ich euch eine Schieferplatte aus einem damals abgesiedelten Dorf in den Pyrenäen. Die Nachbarortschaft verschwand im Stausee, nur mehr ein Kirchturm ragte noch heraus.
Höhe: 25 cm, Breite: 18 cm, Dicke etwa 1 cm

Gut zu sehen ist auch das eckige Loch vom geschmiedeten Nagel.

LG Augustin


Hallo Augustin,

Ein interessanter Fund  :-).
Wie alt schätzt du die Platte?

Liebe Grüße
Andreas
" Mit Geduld und Spucke ...."

Offline teabone

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 1.145
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #24 am: 27. Oktober 2022, 09:46:13 »
Hallo Andreas,

das Alter kann ich nicht einschätzen. Neuzeitlich sicher. Alle Häuser waren mit solchen Schindeln gedeckt. Der Fund ist allerdings auch schon fast ein halbes Jahrhundert her.

LG Augustin
Such- und Fundgebiet: Weinviertel, Nö.

Offline Mucke

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: Schieferplatte vom Römeracker !
« Antwort #25 am: 27. Oktober 2022, 16:16:06 »
Hallo Augustin,

vielen Dank für deine Antwort.
Es ist interessant zusehen, wie so eine Dachschieferplatte, vielleicht auch bei den Römern, mal ausgesehen hat.

Liebe Grüße
Andreas
" Mit Geduld und Spucke ...."