Autor Thema: massiver Achsnagel  (Gelesen 115 mal)

Offline Robert

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 6.154
massiver Achsnagel
« am: 23. November 2022, 08:09:51 »
Servus,

hab diesen massiven Achsnagel mit nach Hause genommen, weil ich trotz der Verschmutzung gesehen habe,
daß auf der Grifflasche Verzierungen sind. Es hat sich bestätigt, daß es vier Mulden sind, für welche ich den
Zweck nicht einwandfrei bestimmen kann. Die Rückseite ist etwas abgeflacht.

L 140mm;  D ca.15mm;  Alter unbestimmt.

Grüße
Robert
wer alles weiß, bekommt keine Überraschung mehr

Offline Signalturm

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 3.487
Re: massiver Achsnagel
« Antwort #1 am: 23. November 2022, 11:47:52 »
Gratuliere. Lege in mal in ein Entsalzungsbad.
Vielleicht gibt er ja noch ein Geheimnis preis
Finderglück ist Finderlohn genug.

Offline Robert

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 6.154
Re: massiver Achsnagel
« Antwort #2 am: 23. November 2022, 12:30:21 »
dank für deinen Vorschlag, schaun ma amoi !!! :zwinker:

 :winke:
wer alles weiß, bekommt keine Überraschung mehr

Offline cyper

  • Graf
  • *****
  • Beiträge: 1.074
  • Plombe
Re: massiver Achsnagel
« Antwort #3 am: 23. November 2022, 12:51:03 »
Das sind einfache Schmiedemarken

Datierung etwa 16. bis 18. Jh.

Gruß cyper
« Letzte Änderung: 23. November 2022, 13:16:38 von cyper »

Offline Robert

  • Erzherzog
  • ***
  • Beiträge: 6.154
Re: massiver Achsnagel
« Antwort #4 am: 23. November 2022, 17:51:37 »
danke cyper, das ist ein gutes Beispiel dafür, ich hab das noch nie gesehen.
Hast du diesen selber gefunden, meiner ist von der Nähe München.

Grüße
Robert

wer alles weiß, bekommt keine Überraschung mehr